A3exander Rütten 2/18

  • Instagram - White Circle


Installation, Sound, Video 10:00 min
 

I smile but she doesn’t spielt in leerstehenden Bunkerräumen eines Universitätsgebäudes. Man betritt den Raum mit dem mulmigen Gefühl, ob es sich um Schutz- oder Angstraum handelt. Mit der Arbeit sollte der Bunkerraum mit seiner Funktion aufgehoben und neu besetzt werden. Der Raum, in den man geleitet wurde, hatte kleine Verbindungsfenster zu anderen Räumen. Man betrat den Raum, durch Sound und Licht verlor man sich. Kurzes Flackern, seltsame Maschinen schwach beleuchtet, tiefer Bass, Stimmen verzerrt, leichtes Vibrieren. Dann plötzlich ein Cut. Leise ertönt eine Melodie aus einer Luke, die einen Spalt geöffnet ist. Fahrstuhlmusik, gelöste Stimmung, man will mitwippen, das Stück bekannt. Durch das Fenster erhascht man Blicke in einen von farbigem Licht gefärbten Raum. Schatten bewegen sich an der Wand, man fragt sich, ob dort Menschen sind. Das Video an der Wand animiert zu Karaoke. Die Betrachter im Raum entschlossen sich, durch die Luke zu steigen und den melodischen Raum aufzusuchen, unsicher fanden sie sich wieder in einem leeren Raum mit Beamer und Licht.

‚Äč

Idee und Installation zusammen mit Jana Kerima Stolzer