A3exander Rütten 2/18

  • Instagram - White Circle
89-17

UnIII=III=III
 

Nachvollziehbarkeit

angesichts fantomflächiger Pfeile
umso mehr werden Augenbewegungen beschrieben -

 

Der Eindruck des Autonomen ändert sich

während Blätter fallen,
(in der Realzeit)

Zerfällt der Inhalt -

und Vorder- und Rückseite

in photosynthetisierende Glanzeffekte

Aggregatzustände ändern die Zeitlichkeit

Nebel

 

aus vielen verglühenden Sternen

im Kern

geisterhafte Hüllen

Nichts sehen

-Fort /Nomade

Zeit- Ort

keine Rückkehr keiner Dort

Zerrissenheit

zur Ruhelosigkeit

Chaos _Theorie

HARMO-nie
 

Eins

Was will man mehr?

Glühend Verglühen

Was will man

Me/e/hr

1//./.1// - 89/17
00:00 / 00:00

Das 32-Minütige Stück wird live gespielt. Die Besucher bewegen sich frei im Raum. Sound und Licht bilden eine Choreografie. Bezüge zu Nähe und Distanz lösen sich auf, verharrend im Diffusen des Nebels, auf sich selbst zurück geworfen verbleibt man, alleine, erkundend und teilwerdend der Narration, einer Erzählung, die sich für Imagination und Erleben öffnet. Die Arbeit versteht sich als Bühne, ein Stück, welchem der Betrachter beiwohnen kann